Arbeitsgemeinschaft Regionalverbände
 in Ballungsräumen

 
Regionalverband Saarbrücken


1974 entstand im Rahmen einer Gebiets- und Verwaltungsreform aus dem ehemaligen Landkreis Saarbrücken unter Einbeziehung der Landeshauptstadt der Stadtverband Saarbrücken. Er wurde somit ein Verband benachbarter Städte und Gemeinden im Großraum Saarbrücken zur Lösung von solchen Problemen, die eine übergreifende Vorgehensweise erfordern. Aus einer erneuten Verwaltungsstrukturreform ging 2008 der Regionalverband Saarbrücken mit modifizierter Aufgabenstellung hervor.

Im Wesentlichen erfüllt der Regionalverband Saarbrücken heute die Aufgaben eines Landkreises. Schwerpunkte liegen in den Bereichen Jugend und Soziales, für die der Regionalverband über 80 Prozent seines 335 Mio. Euro-Haushaltes aufwendet. 38.000 Schülerinnen und Schüler besuchen die 75 allgemein bildenden und beruflichen Schulen; damit zählt der Regionalverband Saarbrücken zu den größten kommunalen Schulträgern im südwestdeutschen Raum.
Im facettenreichen Arbeitsfeld der Regionalentwicklung wird der gemeindeübergreifende Ansatz des Regionalverbandes deutlich. Im neu geschaffenen Kooperationsrat, in dem die verbandsangehörigen Kommunen vertreten sind, sowie in der Regionalversammlung werden die Maßnahmen politisch behandelt.

Als Planungsverband leistet der Regionalverband die Flächennutzungs- und Landschaftsplanung für seine zehn Städte und Gemeinden. Seine Tourismusförderung entwickelt touristische Infrastrukturen und verknüpfende Wegenetze. Diese Angebote werden eng mit den touristischen Dienstleistern des Landes (TZS) und der Region (KONTOUR) abgestimmt und vermarktet. Besonderes Anliegen ist es auch, das kulturelle Erbe der Region Saarbrücken zu bewahren und erlebbar zu machen.

Als Bestandteil eines engmaschigen Netzwerkes berät die Wirtschaftsförderung Existenzgründer und junge Unternehmen. Darüber hinaus steht sie als Mittler bei gewerblichen Flächen- und Objektanfragen sowie bei Problemen mit der öffentlichen Hand zur Verfügung. Der Regionalverband Saarbrücken ist aber selbst auch „Wirtschaftsakteur“. Als Gesellschafter von Entwicklungs- und Projektgesellschaften trägt er mit Verantwortung für zukunftsträchtige und den Strukturwandel forcierende Unternehmungen in der Region.

Der Regionalverband sieht seine übergemeindlichen Arbeiten im grenzübergreifenden Kontext. So pflegt der Verein „Zukunft Saar Moselle Avenir“ seit Jahren Kooperationen zwischen 30 Kommunen dies- und jenseits der deutsch-französischen Grenze. Diese Zusammenarbeit gewann 2010 eine neue Qualität.

Mit dem „Eurodistrikt Saar-Moselle“ entstand ein kommunaler Zusammenschluss mit neuartiger Rechtspersönlichkeit und erweitertem Handlungsspektrum. Insbesondere in Wirtschafts- und Tourismusfragen, aber auch auf politischer und Verwaltungsebene, erfolgt so eine stärkere Zusammenarbeit in der grenzübergreifenden Region.



Regionalverband Saarbrücken
Schlossplatz
66119 Saarbrücken

Telefon: 0681 - 506 - 1300
Telefax: 0681 - 506 - 1390
E-mail: 

presse@rvsbr.de
Weitere Informationen unter:
www.rvsbr.de

www.zrk-kassel.de